Wie gewohnt ein paar Zeilen in Sachen des Fotografentreffens Oktober 2018.

Aber zunächst wollen wir zwei neue Gesichter in unserer Runde begrüßen: Stephan Carduc und Volker Röhrich, die sich kurz in der Runde vorgestellt, ihre fotografischen Genres erläutert und auch die zukünftigen Ambitionen aufgezeigt haben.

  • Bildpräsentationen

Einige Fotografen haben Prints aus dem Projekt LapaDu mitgebracht, die der Allgemeinheit vorgelegt worden sind. Unter der Prämisse, was kann technisch besser gemacht werden, wären wir relativ schnell fertig gewesen. Aber an diesem Abend ging es mehr um Bildschnitt, Kleinigkeiten auf die man achten sollte, Hinweise und Anregungen, Beurteilung der Bildszenerie. Da man an dieser Stelle nicht im Detail auf die verschiedenen Bilder eingehen konnte, wurde gewünscht, diese Bildpräsentationen für die Fotografentreffen-Abende weiter zu führen. Dabei steht “Lernen am eigenen Bild” im Vordergrund. Wir haben festgestellt, dass viele Anregungen alleine durch Bildformate oder -Schnitt zum Überdenken des Bildaufbaus führen.

An dieser Stelle sehr erfreulich: die Qualität bezogen auf Bildaussage und Bildinhalt – der vorgelegten Fotografien – waren enorm. Dabei ist aus der Streetfotografie ein Knallerbild von Marcus Reinicke hervorzuheben.

Aber auch aus anderen Bereichen haben wir viele interessante Bilder ansehen dürfen. U.a. zeigte Bodo diverse Low-Key Akte und Bodo-klassische (aber dennoch sehr bemerkenswerte) Arbeiten.

Abschliessend: Hut ab an alle Bildpräsentatoren

 

  • Fotografie am Abend

Die Idee, im Blogpost Table-Top Szenarien zu fotografieren, wurde positiv aufgenommen. Es wurde besprochen, für diese Aktionen separate Termine anzubieten. Shooting während der Fotografentreffen wurden als wenig geeignet angesehen, da sie Unruhe mit sich bringen und einzelne Fotografen abwesend wären. Wir werden das Konzept noch einmal überdenken und euch zu gegebener Zeit mitteilen.

Fazit:

Das Protokoll ist relativ kurz. Der Abend dafür umso kurzweiliger. Plötzlich war 22 Uhr. Das Thema “Bildpräsentationen” wollen wir weiterführen und gerne Anregungen geben. Ich hoffe, ich sage nicht zu viel: aber ein schöner, lehrreicher Abend, der viel zu schnell rum ging!

Das nächste Fotografentreffen:

findet am 21.11.2018 ab 19 Uhr statt. Um Anmeldung wird gebeten (hier kurz unter dem Blogpost als Comment/Kommentar)! Buß- und Bettag ist kein gesetzlicher Feiertag.