Karl Lagerfeld stand lange in der Öffentlichkeit, ließ sich nach den Modenschauen für Chanel vom Publikum umjubeln. Nach seinem Tod am 19. Februar 2019 soll es nun allerdings keine öffentliche Zeremonie oder Würdigung für den Modezaren geben, so bestätigte es ein Sprecher seines Modehauses der Deutschen Presse-Agentur.

Sein Wunsch wird respektiert

“Wir respektieren den Wunsch von Karl Lagerfeld”, sagt er. Zudem äußerte Lagerfeld in der Vergangenheit schon häufiger den Wunsch, dass er eingeäschert werden wolle. In einem Interview im April 2018 mit dem Magazin “Numéro” hatte er gesagt, dass es “keine Beerdigung geben” werde. “Eher sterbe ich”, fügte er damals hinzu, er wolle verbrannt werden.

Nun gut. Wenden wir uns dem Wichtigen zu: 

  • gemütliches Zusammensein
  • zwei neue Gesichter
  • kurze Diskussion über die Fortsetzung des Fotografenabends
  • Bildbesprechung Lapadu
  • Entschuldigung zum Protokoll des FA bei Dirk
  • neue Termine

gemütliches Zusammensein

Der Abend fing mit einem schönen Abendessen, mit selbstgeschmierten Broten und Frikadellen, an. Dieses führte zu vielen Gesprächen und diente dem “Netzwerken” untereinander.

zwei neue Gesichter

wir freuen uns über die Teilnahme zweier neuer Fotografen. Fritz Kissels und Wolfgang Tietzen.

Fritz stellte einen Einladungsflyer zur Verfügung. Hauptaugenmerk stellt die Kunstausstellung von Fritz am Samstag, 28.04.19, 11 Uhr, dar.
Frauenbilder auf Leinwand im Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer, Freudenthal 68, 51375 Leverkusen.

Wolfgang Tietzen zeigte in kleinem Kreis seine Werke auf den iPad und verwies auf seinen Youtube-Channel 

kurze Diskussion über die Fortsetzung des Fotografentreffens

Andreas stellte die Frage, wie es seitens der zukünftigen Fotografentreffen weiter gehen soll? Was ist zu ändern? Oder zu verbessern?

Die anfängliche Frage wurde als störend empfunden und nur teilweise beantwortet, weil der heutige Abend sich um die Sichtung der Bilder für das Lapadu-Projekt drehen sollte.

Die Frage wurde vertagt und festgestellt, dass es erst einmal derartig weitergeführt wird, bis das Projekt Lapadu abgeschlossen ist.

Entschuldigung zum Protokoll des Fotografenabends bei Dirk

Mea culpa … oder tief verbeugte Entschuldigung. Ja: wir haben es vergessen und u.a. die Bilder von Dirk nicht gezeigt. Wir werden das Versäumte aber nachholen.

Neue Termine

20.03.2019 findet das nächste Fotografentreffen in den Artlight Studios statt. Treffpunkt: 19 Uhr, Hochstraße 33, 42799 Leichlingen.

02.06.2019, ab 11 Uhr, Einweihungsparty im neuen Artlight Studio (ohne “S”), Bahnhofstr.3, 42799 Leichlingen. Im casual Dress wollen wir mit allen Freunden und Partnern, Ehe-Frauen/Männern und Hunden – soweit sozialisiert – bei Sekt, Bier und alkoholfreien Getränken im ansehnlichen Bieranzug feiern.

Es kann diskutiert werden und Kommentare ohne Ende erwartet:

Eurer Henrik

Für den kommenden Sonntag sind noch überraschender Weise Plätze frei.

Unser Model für den kommenden Akt-Workshop ist Totalblue.

Einzelheiten und Themen findet ihr unter Workshop-Informationen im Internet. Anmeldungen werden gerne telefonisch entgegengenommen! Tel. (02175) 979436 oder (0172) 2508535. Den kurzfristig entschlossenen Fotografen erwartet ein zusätzliches Willkommensgeschenk.

 

Bitte unterstützt Artlight Studios Leichlingen!